Das Grab des Umberto Piantoni auf dem Friedhof Öjendorf


(Foto: Privatarchiv Dressler)